Unterwegs: Mit Jesus Unterwegs Sein - Tag 3 mit Ann Voskamp

Unterwegs: Mit Jesus Unterwegs Sein - Tag 3 mit Ann Voskamp

Jesus verkündete seinen Jüngern einmal: “ICH BIN DER WEG, DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN.“ ~Johannes 14:6

Der einzige Weg nach vorne in diesem Leben ist also JESUS, der Weg selbst.

 

TAG 3: Du weißt, dass du auf dem Weg bist, wenn du weißt, dass Jesus dein Weg durchs Leben ist – und der Weg ist immer so, wie du es dir erhofft hast, denn Er ist unsere einzige wirkliche Hoffnung.

Kannst du darauf vertrauen, dass die Welle, die aussieht, als würde sie dich wegtragen, die Welle ist, die dich ans Ufer tragen wird? Vertraue darauf, dass das, was auf dich zukommt, wirklich Gott ist, der für dich kommt?

Kannst du heute dem vertrauen und ihm gehorchen, der auf Wellen geht? Dass Er aus allem, was sich dir in den Weg stellt, eine Autobahn macht?

Das Leben ist eine lange Reue in Seine Richtung … Im aufgegebenen Vertrauen zum Meister wird dein … Herz neu gemeistert, wiederhergestellt … Und deine Freude an Seiner gütigen, seelensicheren Weise kehrt zurück, während Du Ihm jetzt dein Herz zuwendest … Der Weg ist hart. Aber man kann vertrauen. Alles andere kann wegfallen. Aber in Jesus ist deine Seele für immer sicher.

Wanderer: Er hat uns Jesus geschenkt! Jesus! Ihn für uns alle aufgegeben! Wenn wir nur eine Sache im Universum haben, ist diese Eine, Jesus, nicht genug? … Wie sollte Er uns nicht auch gnädigerweise alle Dinge so geben, wie Er es für richtig und am besten hält? Er hat uns schon das Unfassbare gegeben: Er selbst!

Nur wenn wir erwarten, dass das Leben einfach ist, wird es schwierig. Es wird Getsemani geben. Aber Du kannst darauf vertrauen, dass es auch viel größere GNADE geben wird … Es sind nicht die harten Straßen, die uns töten. Es ist die Erwartung, dass diese Straße nicht das ist, was wir uns erhoffen.

Alle Wege führen durch Leiden, zu dem Ort, an dem wir Ihn als unsere einzige Hoffnung und unser sicheres Zuhause sehen.

+ WORTE DES TAGES